By H. E. Voss (auth.), Dr. Hermann E. Voss, Professor Dr. G. Oertel (eds.)

ISBN-10: 364280666X

ISBN-13: 9783642806667

ISBN-10: 3642806678

ISBN-13: 9783642806674

Die in der chemischen, biologischen, physiologisch-pharmakologischen und klinischen Literatur zeitlich und räumlich weit verstreuten Beobachtungen und experimentellen Ergebnisse ließen eine Berücksichtigung der Entwicklung der Androgenforschung geboten erscheinen, die von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart reicht und in keinem ihrer Teilgebiete als abgeschlossen be­ trachtet werden kann. Der weite Umfang des Tatsachenmaterials aus sehr verschiedenen Disziplinen der naturwissenschaftlichen und medizinischen Forschung machte eine Auf­ teilung unter einer größeren Zahl von Fachgelehrten und die Verteilung ihrer Beiträge auf 2 Bände notwendig, die beide über ein eigenes Namen- und Sach­ sign in verfügen. Der vorliegende 1. Band enthält, außer der allgemeinen Einleitung und einem kurzen Rückblick auf die bisherige Entwicklung der Androgenforschung, die grundlegenden Kapitel über die physiologische und experimentelle (pharma­ kologische) Regelung der Androgenproduktion im Organismus, die Chemie der Androgene, ihre Beziehungen zu den anderen endokrinen Drüsen und die Dar­ stellungen einer großen Reihe biologischer Vorgänge, bei denen das Eingreifen der Androgene eine mehr oder weniger entscheidende Rolle spielt. Die Auswahl dieser Schilderungen und kritischen Besprechungen gewähr­ leistet, wie wir glauben, daß nicht nur der Hormonspezialist, sondern weite Kreise der biologischen, der veterinär-medizinischen und besonders der human-medi­ zinischen Forschung und Praxis auf ihre Rechnung kommen dürften.

Show description

Read Online or Download Androgene I PDF

Similar german_12 books

Alphons Silbermann's Die Küche im Wohnerlebnis der Deutschen: Eine soziologische PDF

Der Ausgangspunkt der vorliegenden wohn soziologischen Studie conflict die in unseren bisherigen Untersuchungen uber der Deutschen Wohnzimmer und Badezimmer getroffene Feststellung, dass angesichts der Nutzungsweisen die Kuche nach dem Wohnzimmer und vor dem Badezimmer im Wohnerlebnis an zweiter Stelle steht.

Read e-book online Die fraktale Geometrie der Natur PDF

Genden Programme und andere spezielle Mitar Dieses Buch entstand als Nachfolger der Essays beit findet guy im Anschluss an die Bibliografie Fractals: shape, likelihood and measurement aus dem Jahre 1977 und Les objectsfracta/s: forme, hasard am Ende des Buches. Zu ganz besonderem Dank bin ich dem For et dimensionaus dem Jahre 1975.

Download PDF by Heinrich Erdmann: Neopluralismus und institutionelle Gewaltenteilung: Ernst

INHALTSVERZEICHNIS eleven Pluralismus - N e o pluralismus EINLEITUNG: 19 HAUPTI'EIL: Neopluralismus und institutionelle Gewaltenteilung: Ernst FRAENKELs pluralistische Parteienstaatstheorie als Theorie parlamentarisch-pluralistischer Demokratie 39 (A. ) Neopluralismus als antitotalitare politologische Theorie fifty three (B.

Additional resources for Androgene I

Example text

Im einzelnen ist das Ausmaß der Hodenatrophie (auf 1/ 5 der Norm bei der Ratte H , auf 1/ 20 der Norm beim Hahn) ein verschiedenes; auch die Schnelligkeit des Eintritts und Verlaufes der atrophischen Veränderungen wechselt von Art zu Art (rascher beim Hahn, langsamer z. B. beim Frettchen und beim Affen). 4. Männliches Genitale des normalen Kontrollhundes Nr. 72 (Wurfbruder des hypophysektomierten Hundes Nr. 71) Es ist hervorzuheben, daß die Abhängigkeit der spermatogenetischen wie der innersekretorischen Funktion des Hodens von der stimulierenden Wirkung der hypophysären Gonadotropine eine absolute ist: in ihrer Abwesenheit erlöschen die Hodenfunktionen vollkommen und bleiben nicht etwa, wie andere vom HVL abhängige Drüsenfunktionen auf einem erniedrigten Niveau bestehen (z.

EVANS (1944) hervor, die auf S. 30 wiedergegeben sind. Gegen die indirekte, über die Sekretion der Leydig-Zellen gehende fördernde Wirkung der Gonadotropine auf die Spermatogenese sprechen auch die Beobachtungen von PETROVIC u. Mitarb. (1953, 1954, 1956) bei der Implantation von Hypophysenfragmenten in den Hoden von Meerschweinchen oder Goldhamstern: sie fanden trotz einer intensiven Hypertrophie der Leydig-Zellen eine mehr oder weniger deutliche Hemmung der Spermatogense im mit dem Implantat belegten Hoden.

10. Leydigsche Zellen des Rattenhodens 10 Wochen nach Hypophysektomie. "Schachbrettmuster" der Kerne. Vergr. 1200 x. (Nach TONUTTI, 1955) TONUTTI (1955) und seine Schüler MUSCHKE (1953) und HERCHEN (1954) haben diese qualitative Charakterisierung der Leydig-Zellen durch quantitative Untersuchungen bei normalen und bei hypophyscktomierten Rattenmännchen vertieft. Kernrnessungen (Abb. ll, 12) ergaben eine Abnahme des Kernvolumens der Leydig-Zellen nach Hypophysektomie bei der Ratte auf die Hälfte: während das Häufigkeitsmaximum beim Normaltier bei 100- 110 f1 3 liegt, geht es nach Hypophysektomie im Lauf von 4 Wochen auf 50-55 f13 herunter ; die Kurve erfährt eine Linksverschiebung, wobei der Kurvengipfel ausgeprägter und die KurvenJ0 ]I 25 I I \ \ !

Download PDF sample

Androgene I by H. E. Voss (auth.), Dr. Hermann E. Voss, Professor Dr. G. Oertel (eds.)


by Thomas
4.1

Rated 4.44 of 5 – based on 7 votes